Für eine vergrößerte Darstellung klicken Sie bitte auf das dementsprechende Bild.



NylonMold ist eine von der rpm GmbH entwickelte Technologie, mit der Kunststoffteile aus dem Werkstoff PA6 gießtechnisch hergestellt werden.
Es liefert als einziges Verfahren Bauteile im Originalwerkstoff aus Silikonformen und ermöglicht somit den Verzicht auf kosten- und zeitintensiven konventionellen Werkzeugbau für Prototypen und Kleinserien.

Die konsequente Weiterenticklung dieses Verfahrens ist nun unter der Bezeichnung NylonMold reinforced verfügbar und ermöglicht die Herstellung  von Produkten aus 30% glasfaserverstärktem Polyamid 6 (NM75HGF30). Bauteile aus verstärktem Werkstoff sind wesentlich belastbarer als solche ohne Füllung.

Im Unterschied zu diversen ähnlich ausgerichteten Verfahren, die z.T. mit Füllungen aus Glaskugeln arbeiten, werden bei der NylonMold reinforced Technologie Fasern aus Glas verwendet.

Erst dieser Faser-Kunststoffverbund ermöglicht eine signifikante Verbesserung der mechanischen Eigenschaften. Glaskugeln führen hingegen zu einer Festigkeitssenkung.

Ein weiterer wichtiger Aspekt und ebenfalls ein Alleinstellungsmerkmal des NylonMold-
Verfahrens ist die Gleichmäßigkeit der Durchmischung. Nur bei einer gleichmäßigen Verteilung der Fasern kann eine Optimierung des Werkstoffverhaltens erreicht werden.

Es kommt also darauf an, was und wie beigemengt wird, um einen tatsächlich verstärkten
oder lediglich gefüllten Werkstoff zu erhalten.

NylonMold reinforced bietet als einziges Verfahren die Möglichkeit, Bauteile aus tatsächlich verstärktem Polyamid 6 zu produzieren.